Zu Besuch im alten Rom

Die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen brachen am Morgen des 18.4. 2018 zu einer Exkursion in die Römerstadt Carnuntum auf. Da sie zuvor im Geschichtsunterricht schon sehr viel über diese Zeit gelernt hatten, daher konnten sie die meisten Fragen der Führerinnen beantworten und sehr viele interessante neue Details erfahren.

Die Kinder waren beeindruckt von den originalgetreuen Nachbildungen der einstigen Römerstadt. So faszinierend hatten sie es sich nicht vorgestellt. Die kindergerechte Führung gewährte einen Einblick in die damaligen Essgewohnheiten und in den Luxus einer römischen Villa. Die Kinder durften auf Wachstafeln schreiben und an zwei SchülerInnen wurde demonstriert, wie aufwändig es war, eine Toga anzulegen. Besondere Highlights waren wie immer die Thermen und das zur Zeit der Römer gar nicht so „stille Örtchen“, an dem die Römer ihre „Geschäfte“ verrichtet und die aktuellsten Informationen ausgetauscht haben. Ein Probesitzen hat so manchen Schülerinnen und Schülern das Gefühl vermittelt, dass Privatsphäre damals anders gehandhabt wurde.

Der Ausflug hat also nicht nur Wissenszuwachs gebracht, sondern auch viel Spaß gemacht.