Tag der offenen Tür

Wie jedes Jahr war der Tag, an dem vor allem die Schülerinnen und Schüler der Volksschulen unsere Schule besuchen, einer der Höhepunkte des Jahres. Neben dem „ganz normalen Unterricht“, hier am Beispiel einer dritten Klasse, wurden Einblicke in die zahlreichen Aktivitäten und Highlights unterschiedlicher Fächer geboten.

Die Schülerinnen und Schüler der Maturaklassen führten die Gruppen durch das gesamte Schulgebäude. Bei den Turnern konnten eine Kletterwand sowie zahlreiche Geräte im Rahmen eines Geschicklichkeitsparcours getestet werden. Die Biologen reaktivierten den seit heuer in Pension befindlichen Koll. Manfred Platzer, der wieder mit seinem legendären Schädelquiz die Besucher ins Grübeln brachte. Im Werksaal konnten Holzfiguren hergestellt werden. Die Physiker sorgten mit Experimenten zu Lichtbrechung, Elektromagnetismus und Akustiv für Staunen. Im Chemiesaal konnten Flüssigkeiten umgefärbt und (fast) unzerstörbare Seifenblasen hergestellt werden. Bei den Musikern konnte man sich an diverse Musikinstrumente im wahrsten Sinn des Wortes herantasten. In der Aula, wo sich auch die Sprachen präsentierten, standen für die dann mitunter schon erschöpften Besucher belegte Brote und Getränke bereit.

Wir alle sind zuversichtlich, dass wir viele Besucherinnen und Besucher von den Qualitäten unserer Schule überzeugen konnten und freuen uns darauf, sie im Herbst als „Taferlklassler“ begrüßen zu dürfen.