Zeitzeugengespräch mit Anny Pletter

Im Rahmen des Geschichteunterrichts organisiert unsere Schule im Gedenkjahr 2018 vielseitige Projekte. Zu Beginn gab es ein Zeitzeugengespräch mit Anny Pletter (Jahrgang 1933). Frau Pletter erlebte als Kind den Zweiten Weltkrieg in unserem Bezirk mit und konnte so den Schülern der vierten Klassen Alltags- und Zeitgeschichte auf besondere Weise näherbringen. Die Schüler folgten interessiert den Ausführungen der Zeitzeugin und ließen es sich auch nicht nehmen, nach dem Ende des Vortrags mit Frau Pletter weiter zu sprechen und mit ihr verschiedene Materialien wie Fotos, Essensmarken oder eine Gasmaske zu begutachten.

Weiterlesen

Zu Besuch im alten Rom

Die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen brachen am Morgen des 18.4. 2018 zu einer Exkursion in die Römerstadt Carnuntum auf. Da sie zuvor im Geschichtsunterricht schon sehr viel über diese Zeit gelernt hatten, daher konnten sie die meisten Fragen der Führerinnen beantworten und sehr viele interessante neue Details erfahren.

Weiterlesen

Die weiße Rose

Im Rahmen des Theaters der Jugend ging es dieses Mal ins Theater ins Zentrum, wo unsere Schülerinnen und Schüler die Wandlung der Geschwister Scholl von Befürwortern zu Gegnern des NS-Regimes miterleben konnten. Das besondere an dieser Aufführung, dessen Inhalt den Oberstufenschülerinnen und -schülern freilich bekannt war, lag darin, dass immer wieder das Publikum selbst in die Handlung mit einbezogen wurde. 

Archäologie am BG Neunkirchen

Am Samstag fuhr das junge Forscherteam in Begleitung von Ilse Ruesch und Martin Schwengerer nach Asparn an der Zaya. Experimente im Forscherlabor des Urgeschichtemuseums gaben interessante Einblicke in die Arbeitsweise von Ärchäologen und Archäologinnen. Im Anschluss daran begab sich die Gruppe auf eine Führung durch den Freiluftpark, wo sie Einblicke in das Alltagsleben der Steinzeit vermittelt bekamen: Wohnen, Ernährung und Handwerk.

Weiterlesen

Demokratie-Vortrag

Kurzmitteilung

Demokratie-Vortrag

Am Freitag findet für die sechsten bis achten Klassen ein Vortrag unter dem Generalthema „Demokratie“ statt. Im Hinblick auf die vorgezogene Nationalratswahl am 15. Oktober werden im Rahmen des Workshops die Bedeutung von Wahlen in demokratischen Systemen, strukturelle und inhaltliche Unterschiede zwischen einzelnen Parteien sowie die Rolle eines vereinfachenden Populismus besprochen.

  • 6. Klassen: 5./6. Stunde
  • 7. Klassen: 1./2. Stunde
  • 8. Klassen: 3./4. Stunde

Der Schauplatz ist dabei die Aula im 1. Stock.

Vier Tage für die Ewigkeit

Samstag, 9. September:

Da bereits gegen Ende des vergangenen Schuljahres feststand, dass die Romreise stattfinden kann, freuten sich die Schülerinnen der 7g dieses Mal ganz besonders auf den Schulanfang. Wie  immer erfolgte die Reise mit dem Nachtzug, der fast pünktlich in Termini ankam. Beschwingten Fußes ging es durch den wunderschönen Park der Villa Borghese zum knapp 5 Kilometer entfernten Hotel Polo, wo wir sogleich unsere Zimmer beziehen konnten.

Nach kurzer Regeneration ging es den Tiber entlang in die Innenstadt, wo Piazza Navona, das Kolosseum sowie die Spanische Treppe zur Kulisse erster Gruppenfotos wurden. Über das Hard Rock Café gingen wir zum Ristorante La Bruschetta, wo wir gleich zu Beginn die römische Küche kennnenlernen konnten.

Einzelbilder: Bild 1, Bild 2, Bild 3, Bild 4, Bild 5

Weiterlesen