Tomaten

Kurzmitteilung

Unsere Tomaten sind groß geworden:

Zu Beginn des Schuljahres gewannen die Schülerinnen und Schüler der Nachmittagsbetreuung keimfähige Samen aus Tomaten. Im Frühjahr wurden sie ausgesät und im juvenilen Stadium in unser Hochbeet umgesetzt. Nun sind sie unseren jungen Gärtnern über den Kopf gewachsen. Da sie erst in den nächsten Wochen erntereif sind, wurden sie eingetopft und von unseren Schülerinnen und Schülern nach Hause mitgenommen.

Den Tieren auf der Supr

Am 7. Juni machte sich die Klasse 1c nicht auf den Weg ins Klassenzimmer, sondern in den Tiergarten Schönbrunn. Schon die Fahrt dorthin glich einer Spurensuche, denn für einige war es die erste Fahrt mit einer U-Bahn überhaupt. Dank der guten Vorbereitung fanden die SchülerInnen auch ohne das die Lehrer vorgingen von Neunkirchen bis zum Tiergarten Schönbrunn.

Dort angelangt gab es genug zu sehen: Die SchülerInnen erwischten die besten Plätze bei der Robbenfütterung und kamen gerade recht zur Mahlzeit der Eisbären. Bei einer Sonderführung erarbeiteten die Mädchen und Burschen die Anpassungen der Säugetiere an ihren Lebensraum. Natürlich war für alle ausreichend Zeit, zu ihren Lieblingstieren zu schauen.

Der Heimweg führte die SchülerInnen durch die Anlagen des Schlosses Schönbrunn, um der Exkursion auch noch einen kulturellen Touch zu geben.

Weiterlesen

Ich wollt‘, ich wär‘ ein Huhn?

Diese Woche wurde im Wahlpflichtfach Biologie als Vertreter der Wirbeltierklasse der Vögel (Aves) ein Haushuhn seziert.

Zuerst wurde das Huhn mit einer Schere ventral aufgeschnitten, Wodurch der Kropf, der linke und rechte Brustmuskel und die Bauchdecke sichtbar wurden. Anschließend entfernten wir die Bauchdecke, sodass die Leber, das Herz, der Muskelmagen, der Legeapparat/Eileiter und der Darm freigelegt wurden.

Bei unserem Sektionspräparat konnte man die einzelnen Entwicklungsstadien der Eientstehung gut erkennen. Im Eierstock befinden sich tausende Eizellen, die in ca. 7 Tagen vor dem Ablegen zur Dotterkugel heranreifen. Die Dotter gelangen in den Eileiter, wo sie mit den Eiklarschichten und zum Schluss mit der Schale umgeben werden.

Weiterlesen

Enjoy Aging – ein Meet and Greet mit dem eigenem Alter

Das Alter ist ein immer wichtigeres Thema in unserer Gesellschaft mit stetig steigendender Lebenserwartung in Industrieländern. Deshalb beschäftigte sich die 7g2w im Rahmen von Science goes school mit etwaigen Alterserscheinungen, deren Ursachen und wie man sie vermeidet.

Der Workshop begann mit einem Demenztest wie er verwendet wird zur Bestimmung von Demenzerkrankten, dabei mussten wir Aufgaben lösen wie z.B. Dinge aus dem Supermarkt ohne Unterbrechung aufzulisten und Zahlenfolgen rückwärts wiederzugeben. 

Weiterlesen

Workshop Energie

Unser Energieverbrauch ist in den letzten Jahren massiv angestiegen. Das ist im Jahr 2018 zwar noch kein merkbares Problem für unsere Gesellschaft, wird es aber mit Sicherheit noch werden. Hinzu kommt, dass noch immer ein großer Teil unser Energie aus fossilen Energieträgern „gewonnen“ wird und unserer Umwelt schadet.

Genau mit dieser Problematik beschäftigte sich die 6rw2 im Rahmen eines Biologieprojektes und lud den Energiemanager Ing. Martin Heller in die Schule ein.

Zu Beginn wurde das menschliche Nutzungsverhalten von erneuerbaren und fossilen Energieträgern anhand einer Zeitschnur von der Steinzeit bis heute anschaulich erläutert. Anschließend wurde den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, das Thema Energieverbrauch selbstständig zu erarbeiten. Dabei wurden einige überraschende Erkenntnisse gewonnen. Fazit des Workshops: Energie zu sparen ist eigentlich ganz einfach, man muss nur wissen, wie es funktioniert.

Weiterlesen

Gartenarbeit in der GTS

Der Frühling hält Einzug am BG/BRG Neunkirchen, und so sind auch der Schulhof und die Beete darin zu jäten und vom Unkraut zu befreien.

Prof. Reisenauer (BIUK) bepflanzte mit den Kindern in der Ganztägigen Schulform das Beet im Schulhof neu, jätete und schnitt mit den Kindern den Lavendel zurück, damit alles wieder schön anwachsen kann.

Ein Hochbeet mit verschiedenen Gemüsesorten und Kräutern ist im hinteren Teil des Sportplatzes im Werden. Im Sommer kann geerntet werden!

Weiterlesen

Reptilienzoo Forchtenstein

In den letzten Wochen eigneten sich die Schülerinnen und Schüler der 1c im Biologieunterricht viel Wissen über Reptilien an. Daher war es an der Zeit, die Tiere hautnah zu beobachten und die Klasse fuhr mit den Professoren Reisenauer und Koberger in den Reptilienzoo Forchtenstein. Dort fanden sich alle namhaften einheimischen Reptilien und viele exotische Exemplare. Bei der Führung konnte das Wissen über Körperbau, Verhalten und Nahrungsaufnahme der Tiere erweitert werden. Die Fütterung eines Chamäleons und das Halten einer Python waren die Highlights der Führung für die Kinder.

Weiterlesen