Outdoorgruppe auf der Rax

Zum Abschluss der unverbindlichen Übung Outdooraktvitäten verbrachten die Schülerinnen und Schüler zwei Tage auf der Rax.

Am ersten Tag bewältigten die jungen Bergsteigerinnen und Bergsteiger den Weg vom Preiner Gscheid über den Karlgraben auf das Habsburghaus mit Bravour. Nach einer kurzen Mittagspause ging es schon zum Felsklettern in den nahe gelegenen Klettergarten. da es beim letzten Kletterausflug wetterbedingt leider nass gewesen war, freuten sich alle über den trockenen Felsen und das sonnige Wetter. Auch die ausgezeichnete Felsqualität motivierte die Bergfexen, eine Route nach der anderen zu klettern. Nach schmackhaftem „Chili con carne“ zum Abendessen und einigen Runden „Werwolf“ war das Einschlafen im Hüttenlager keine Schwierigkeit mehr.

Weiterlesen

Social Media

Kurzmitteilung

Soziale Plattformen korrekt nutzen – Gefahren und rechtliche Grundlagen:

Am 20. Juni  informierte Mag. Réné Panholzer, Compliance Officer der Sparkasse Neunkirchen und Absolvent unserer Schule, im Rahmen eines Vortrags die Schüler der 5. Klassen über den richtigen Umgang mit sozialen Plattformen. Vorrangiges Ziel war es, die Jugendlichen bezüglich der vielfältigen Gefahren zu sensibilisieren und Begriffe wie Urheberrecht, Recht auf das eigenen Bild, geistiges Eigentum etc. zu erläutern. Die Schüler waren mit Interesse dabei und meisterten daher auch das Abschlussquizz mit Bravour.

Abschlussfahrt „Theater der Jugend“

Im Rahmen der Aktion „Theater der Jugend“ waren wir im zu Ende gehenden Schuljahr bei sechs Vorstellungen in Wien:

  • Die Nibelungen (30. November 2017)
  • I am from Austria (5. Dezember 2017)
  • Die weiße Rose (12. Jänner 2018)
  • 20.000 Meilen unter dem Meer (17. April 2018)
  • Hamlet (3. Mai 2018)
  • Hoffmanns Erzählungen (24. Mai 2018)

Heute stand die traditionelle Abschlussfahrt auf dem Programm, die uns nach den kulturellen nun zu kulinarischen Highlights führte. In diesem Jahr waren das Tichy am Reumannplatz sowie Zanoni&Zanoni, der Eisgreissler und die Gelateria Castelletto in der Rotenturmstraße.

Weiterlesen

Gastfamilie gesucht

Eine Austauschschülerin aus der Ukraine sucht für ihren geplanten dreimonatigen Aufenthalt in Österreich eine Gastfamilie. Hier der Brief, mit dem sie sich vorstellt:

Ich heiße Justyna Kyryk, bin 15 Jahre alt und habe schon die neunte Klasse beendet . Ich komme aus der Ukraine und zwar aus Lviv.

Meine Familie ist groß. Ich habe 3 Geschwister und auch Eltern. Mein Vater heißt Taras; er ist Ingenieur. Meine Muter  heißt Oksana  und ist  Ärztin. Mein älterer Bruder heißt Nazar, er studiert an der Uni. Ich habe auch den jüngeren Bruder Michael, der in den 6-ten Klasse lernt. Meine jüngere Schwester Magdalena lernt in den 3. Klasse.

Weiterlesen

Ich wollt‘, ich wär‘ ein Huhn?

Diese Woche wurde im Wahlpflichtfach Biologie als Vertreter der Wirbeltierklasse der Vögel (Aves) ein Haushuhn seziert.

Zuerst wurde das Huhn mit einer Schere ventral aufgeschnitten, Wodurch der Kropf, der linke und rechte Brustmuskel und die Bauchdecke sichtbar wurden. Anschließend entfernten wir die Bauchdecke, sodass die Leber, das Herz, der Muskelmagen, der Legeapparat/Eileiter und der Darm freigelegt wurden.

Bei unserem Sektionspräparat konnte man die einzelnen Entwicklungsstadien der Eientstehung gut erkennen. Im Eierstock befinden sich tausende Eizellen, die in ca. 7 Tagen vor dem Ablegen zur Dotterkugel heranreifen. Die Dotter gelangen in den Eileiter, wo sie mit den Eiklarschichten und zum Schluss mit der Schale umgeben werden.

Weiterlesen

Les contes d’Hoffmann

Zur phantastischen Oper „Hoffmanns Erzählungen“ von Jacques Offenbach führte die letzte Fahrt im Rahmen des Theaters der Jugend in die Volksoper. Für die bereits theatererfahrenen Schülerinnen und Schüler war die zweieinhalb Stunden dauernde Vorstellung nicht zuletzt aufgrund der zumeist flott und farbenfroh inszenierten Handlung kein Problem. Zur großen Freude aller kamen die meisten noch am selben Tag wieder müde, aber mit vielen neuen Eindrücken nach Hause.

 

 

Weiterlesen

Selbstverteidigungskurs der 7GR1

Die Schülerinnen absolvierten einen sechsstündigen Selbstverteidigungskurs im Rahmen des Sportunterrichts. Instruktor Ing. Michael Gerdenitsch konfrontierte die Mädchen in Rollenspielen mit Gefahrensituationen und leitete sie zum richtigen Reagieren beziehungsweise Agieren an. Das Motto lautete: Minimierung von Risikosituationen durch deren Früherkennung.
Weiterlesen